Welttag des Buches – mit Verlosung!

Es ist der 23. April, und das heißt nicht nur, dass wir Shakespeares Geburtstag feiern, es ist auch der Welttag des Buches!

Foto: wikipedia.de

Das muss natürlich ebenso gefeiert werden, und ich habe mich entschlossen, dieses Mal mitzufeiern. Ich möchte dies im Rahmen meines Blogprojektes Nederlandstalig! tun, in dem ich mich mit Literatur aus den Niederlanden und Belgien beschäftige. Außerdem kann man nicht genug aufmerksam machen auf das wunderbare Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

Daher habe ich mir ein kleines Gewinnspiel überlegt: Wer mir in den Kommentaren sein liebstes niederländischsprachiges Buch hinterlässt, nimmt an einer Verlosung teil. Der Gewinner darf zwischen folgenden Optionen wählen:

Anna Enquist – Das Meisterstück

Leon de Winter – Ein gutes Herz oder

Solomonica de Winter – Die Geschichte von Blue.

dropjesAls kleines Sahnestück zur Lektüre wird es ein paar niederländische Süßigkeiten geben. Diese kann ich erst nächstes Wochenende holen, deswegen werde ich das Gewinnspiel bis Mittwoch um 19 Uhr laufen lassen und bitte den zukünftigen Gewinner um etwas Geduld bei der Auslieferung. Bitte stellt sicher, dass ich Euch im Falle Eures Gewinnes erreichen kann.

Und nun bleibt mir nur noch, viel Glück und einen fabulösen Welttag des Buches zu wünschen!

 

 

Advertisements

18 Gedanken zu „Welttag des Buches – mit Verlosung!

  1. Pingback: [1001 Bücher] Welttag des Buches – mit Verlosung! – #Literatur

  2. Da habe ich ja Glück, dass ich gerade Lodewig van Oords Das letzte Nashorn gelesen habe – ein wirklich geniales Buch. Bisher haben mir die niederländischen Autoren nämlich nicht so zugesagt.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich habe Harry Mulischs „Die Entdeckung des Himmels“ in bester Erinnerung. Aber es gibt noch so viele andere gute Bücher aus diesem Land. Gewinnen möchte ich gern „Die Geschichte von Blue“. Die anderen kenne ich nämlich schon.

    Gefällt 1 Person

  4. Hmmmm schwierig. Ich glaube ich würde mich auch für „Die Entdeckung des Himmels“ entscheiden. Ich würde zu gerne „Die Geschichte von Blue“ lesen, bin doch sehr gespannt, wie die Tochter von Leon de Winter und Jessica Durlacher schreibt. Bei den Genen kann ja nix schief gehen 😉
    Tolle Aktion! Wünsche Dir einen wunderbaren Weltbuchtag. Liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

  5. „Ein gutes Herz“ von Leon de Winter liegt noch auf meinem SuB. Hätte ich es schon komplett gelesen, dann wäre es wahrscheinlich – nach dem Eindruck der ersten 30-40 Seiten – mein liebstes niederländisches Buch.

    Da ich ansonsten mit Büchern von Autoren aus unserem schönen Nachbarland leider nur rudimentäre Erfahrungen habe – warum auch immer -, fällt mir gerade nur „Schweigende Sünde“ von Lieneke Dijkzeul ein. Auch wenn ich es objektiv betrachtet nicht sooo umwerfend fand. 🙂

    „Die Geschichte von Blue“ würde mich vor dem Hintergrund der besagten ersten 30-40 Seiten von „Ein gutes Herz“ durchaus reizen. 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Ich habe dir, glaube ich, an anderer Stelle schon mal „Die Dunkelkammer des Damokles“ von Willem Frederik Hermans empfohlen. Das ist mein niederländisches Lieblingsbuch.
    Mich würde „Das Meisterstück“ interessieren, aber die niederländischen Süßigkeiten (Stroopwafels?) reizen mich auch…;-)

    Gefällt 1 Person

  7. Da ja schon einige „De ontdekking van de hemel“ genannt haben, das ich letzten Monat schwer beeindruckt beendet habe, möchte ich noch ein anderes Buch nennen. „Tirza“ von Arnon Grunberg hat mich richtig gepackt und meine Begeisterung für diesen Autoren ausgelöst.
    Unabhängig vom Gewinnspiel möchte ich dir für die Nederlandstalig Reihe danken, meine Leseliste ist voll! 🙂

    Gefällt 1 Person

  8. Ich möchte nicht am Gewinnspiel teilnehmen, wollte aber kurz DANKE sagen… die Frage hat mich nämlich ins Grübeln gebracht. Ich lese ja fast ausschließlich Krimis und hab schon lange überlegen müssen, bis mir ein niederländischer Krimi in den Kopf gesprungen ist. Leider hab ich ihn noch nicht gelesen, doch er schlummert auf meinem SUB: Das Büro der einsamen Toten. Er spielt in Amsterdam und wenigstens ein Teil des Autorenduos, welches sich hinter Britta Bolt versteckt, lebt in den Niederlanden… Wenn ich jetzt bei Dir ein bisschen durchscrolle, dann entdecke ich noch den ein oder anderen niederländischen Krimi, aber ich denke, da würde noch mehr gehen. 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Für mich war „Leo Kaplan“ von Leon de Winter DAS Buch, das mich in den letzten 15 Jahren am meisten begeistert hat. Ich hatte den Autor in einem Interview im SWF gesehen, mir daraufhin das Buch gekauft, und – es hat mich einfach umgehauen mit seiner kraftvollen, „filmischen“ Sprache. Habe es seitdem mindestens 6-7 mal gelesen. Guten Freunden habe ich es auch mal ausgeliehen, aber ich stelle fest, daß ich unruhig werde, wenn es länger als 2 Monate aus dem Haus ist. Kann man ein Lieblingsbuch „objektiv“ gut finden? Wohl kaum. Also: LESEN !!!

    (Falls ich mir ein Buch aussuchen kann, hätte ich gern die Anna Enquist. Die anderen hab ich bereits.)

    Gefällt 1 Person

  10. Besonders begeistert hat mich Leon de Winter mit „Das Recht auf Rückkehr“, aber auch Anna Enquists Roman „Die Betäubung“ hat mich fasziniert.
    Ich freue mich sehr auf die kommenden Neuerscheinungen aus diesem literarisch so spannenden Land.

    Gefällt 1 Person

  11. Maarten ’t Hart – Das Wüten der ganzen Welt. Die Originalausgabe erschien 1993 unter dem Titel Het woeden der gehele wereld im Verlag De Arbeiderspers, Amsterdam

    Ein wunderbares Buch, das mich so sehr berührt hat, dass ich es gleich mehrmals gelesen habe. Inzwischen habe ich einige Bücher von ihm.

    Gefällt 1 Person

  12. Tolle Aktion! Ich muss zugeben, dass ich mich bisher nicht besonders intensiv mit niederländischer Literatur beschäftigt habe. Das einzige Buch, das ich von einem niederländischen Autor gelesen habe, war Rituale von Cees Nooteboom. Das hat mir aber richtig gut gefallen und vielleicht werde ich in der Zukunft doch mehr aus den Niederlanden lesen.

    Gefällt 1 Person

  13. Ihr Lieben,
    vielen Dank fürs Teilnehmen! Das Los hat soeben entschieden: Der Gewinner ist

    Gunnar!

    Herzlichen Glückwunsch!

    Und da ich mich sehr über all Eure Kommentare gefreut habe, wird dies sicher nicht mein letztes Gewinnspiel sein.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s